Referent/in
Beate Heilmann
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen des Mahn- und Klagewesens, der Wohnungsverwaltung, Vermietung und Technik
Termin
Donnerstag, 14. Jun 2018  — 9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Hannover, vdw Niedersachsen Bremen e. V.
Gebühren

290 EUR – Frühbucherpreis: 270 EUR (gilt für Anmeldungen bis einschließlich 16.05.2018)

Ziel und Inhalt

Wenn Mieter ihren vertraglichen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, verbleibt für den Vermieter oftmals nur der Weg der gerichtlichen Titulierung der Forderungen und einer nachfolgenden Zwangsvollstreckung.

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse über die jeweils gebotenen Maßnahmen der Klage und Zwangsvollstreckung sowie über die bereits im Vorfeld der gerichtlichen Forderungsdurchsetzung notwendigen Schritte des Verwalters.

  • Geltendmachung typische Forderungen aus dem Mietverhältnis:
    • Miete, Nebenkosten, Mieterhöhungen, Schadensersatz

  • Überblick: Verjährungsfristen im Mietrecht

  • Maßnahmen zur Hemmung oder Unterbrechung der Verjährung

  • Verzug, Verzugszinsen und -kosten

  • Mahnverfahren
    • Zweckmäßigkeit und Risiken des Mahnverfahrens

  • Gerichtliche Zuständigkeiten

  • Zustellungsprobleme

  • Notwendige Inhalte der Klageschriften

  • Räumungs- und Zahlungsklage

  • MietrechtsändG
    • Räumungsverfügungen gegen Dritte
    • Sicherheitsleistung des Mieters während Räumungsverfahren

  • Zahlungs- und Räumungsvollstreckungen,
    • Änderungen bei der Gerichtsvollziehervollstreckung (ZwangsvollstrÄndG)
    • MietrechtsändG – Kodifikation der „Berliner Räumung"

  • Vollstreckungsschutzmöglichkeiten des Mieters

  • Räumungsmanagement – Alternativen zur Räumungsklage?


Kontakt

Inhalt: (05 11) 12 65-1 26 – Karsten Dürkop
Organisation: (05 11) 12 65-1 09 – Lara Ghanem
Fax-Anmeldung: (05 11) 12 65 – 1 11
E-Mail-Anmeldung: seminare@vdw-online.de


Für dieses Seminar ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Zur Übersicht der Seminare