2019

02/19

Titelbild vom vdw magazin

Unsere Branche erlebt den größten Umbruch seit Jahrzehnten. Statt Stagnation herrscht überall und auf allen Ebenen hektische Betriebsamkeit. Wohnen ist zu einem zentralen gesellschaftspolitischen Thema geworden, und die Wohnungswirtschaft soll zahllose Interessen erfüllen, die ununterbrochen an sie herangetragen werden – man möchte anfügen: Koste es was es wolle! Genau an diesem Punkt hat sich unsere Verbandsarbeit in den vergangenen Jahren verdient gemacht. Wir sind nicht müde geworden, auf das Fehlen von bezahlbaren Wohnungen hinzuweisen. Wir haben immer wieder betont, dass die Baukosten steigen und kostengünstiger Neubau nicht mehr möglich ist. Wir haben auf fehlendes Bauland, lange Genehmigungsprozesse, fehlende Kapazitäten in der Bauwirtschaft und ein Dickicht an gesetzlichen Vorgaben aufmerksam gemacht und die Folgen erläutert. Nicht zuletzt – und auch darüber haben wir immer wieder informiert – steht unsere Branche vor großen Herausforderungen aufgrund der demografischen Entwicklung, hinsichtlich des Klimaschutzes und durch die Digitalisierung... (aus dem Vorwort)

vdw-magazin-2019-02

 

01/19

Titelbild vom vdw magazin

100 Jahre Bauhaus – da ist es für den vdw natürlich selbstverständlich, den Blick nach
Celle zu wenden, wo Otto Haesler und andere ihre architektonischen Spuren hinterlassen
haben – unter anderem im Blumläger Feld, das Roman Thomas fotografisch in Szene
gesetzt hat. Weitere Motive von ihm ab Seite 24. Das magazin wird sich auch in den
weiteren Ausgaben in diesem Jahr aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Bauhaus-
Jubiläum befassen.

vdw-magazin-2019-01

 

2018

05/18

Titelbild vom vdw magazin

Der Wohnungspolitische Kongress war unumstritten ein Erfolg. Das Bündnis für bezahlbares Wohnen hat seine ersten vielversprechenden Ergebnisse präsentiert. Der Ministerpräsident macht sich den sozialen Wohnungsbau „zu eigen". Wird jetzt alles gut an den Wohnungsmärkten? Noch nicht. Wir haben zwar gemeinsam einen Berg erklommen, aber jetzt beginnen die Mühen der Ebene. Denn ehrlicherweise hat das Bündnis keine einzige Wohnung gebaut, und auch den Ankündigungen der Landesregierung, endlich auch mit eigenem Geld für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, müssen erst noch Taten folgen.
Mehr finden Sie im Vorwort des magazins und in einem ausführlichen Bericht...

vdw-magazin-2018-05

 

04/18

Titelbild vom vdw magazin

Der Verbandsrat des vdw Niedersachsen Bremen hat die Nachfolge von Verbandsdirektor Heiner Pott geregelt, der den vdw seit 2013 führt und aus Altersgründen ausscheidet. Staatssekretär a.D. Dirk Gerstle wird die Leitung des Verbandes am 1. Februar 2019 übernehmen. Mehr im vdw magazin...

vdw-magazin-2018-04

 

03/18

Titelbild vom vdw magazin

Dieses magazin ist ein Spiegelbild einer ziemlich turbulenten Zeit für die Wohnungswirtschaft. Eine wahre Schwemme an Themen prasselt auf die Branche herein. Da geht es längst nicht mehr nur um die Frage, wie möglichst schnell möglichst viel neuer und bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann. Es geht auch um das Bemühen, für mehr Lebensqualität in unseren Quartieren zu sorgen. Es geht um eine sorgsame, bewohnergerechte Freiraumplanung. Es geht aber auch um die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wohnungswirtschaft, um PropTechs, verbesserten Kundenservice und die Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung. Berichtet wird in diesem Heft natürlich auch über das gelungene Zwischenahner Gespräch, bei dem sich Teilnehmer und Referenten Gedanken über die Zukunft gemacht haben. Darüber hinaus gibt es in einem kleinen Sonderheft einen Rückblick auf die Geschehnisse im und rund um den Verband in den vergangenen Monaten.

vdw-magazin-2018-03-Jahresbericht

vdw-magazin-2018-03