Neuer Verbandsdirektor beim vdw Niedersachsen Bremen

Hannover. Der vdw Niedersachsen Bremen hat die Nachfolge von Verbandsdirektor Heiner Pott geregelt, der den Verband seit 2013 führt und aus Altersgründen ausscheidet. Neuer Verbandsdirektor wird zum 1. Februar 2019 Staatssekretär a. D. Dirk Gerstle. Er kennt die Branche nicht zuletzt aus seiner langjährigen Arbeit im Niedersächsischen Sozialministerium, in dem er bis 2013 unter anderem das Ministerbüro geleitet hat. Anschließend wechselte er nach Berlin und wurde Staatssekretär für Soziales und damit Amtschef in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales im Land Berlin. Zuletzt war Gerstle Geschäftsführer der Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Er ist 57 Jahre alt und verheiratet. Er hat drei erwachsene Kinder und lebt mit seiner Familie in Hildesheim.
Als Stellvertreter des Verbandsdirektors hat der Verbandsrat Carsten Ens gewählt, der diese Funktion künftig gemeinsam mit Heinrich Kleine Arndt ausüben wird. Der vdw wird in dieser Konstellation auch künftig für Kontinuität in der wohnungspolitischen Interessenvertretung stehen und das wohnungswirtschaftliche Netzwerk von Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften pflegen und weiterentwickeln.