Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Das Jahr 2018 steht ganz im Fokus des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einem der Vordenker und Mitbegründer der Genossenschaftsidee. Vor diesem Hintergrund beantragte die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG (GWG) bei der Stadt Gifhorn, das Straßenschild „Raiffeisenstraße" im Ortsteil Gamsen mit einem Zusatzschild und folgendem Text zu ergänzen:

„Friedrich Wilhelm Raiffeisen 1818-1888 - Genossenschaftsgründer und Sozialreformer"

Diesem Wunsch hat die Stadt Gifhorn gern entsprochen. Die Einweihung des Zusatzschildes wurde in Anwesenheit von Bürgermeister Matthias Nerlich, GWG-Vorstandschef Andreas Otto und weiteren Gifhorner Genossenschaftsvertretern vorgenommen. „Als Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft sind wir hocherfreut und dankbar, dass in diesem Jahr einer der Väter der Genossenschaften in Deutschland, eine Würdigung seiner Idee erhält, die heute mehr denn je von großer Relevanz ist. Allein in Deutschland sind die rund 8.000 Genossenschaften mit 23 Millionen Mitgliedern die stärkste Wirtschaftsorganisation", so Andreas Otto nach der Einweihung und weiter: „Die Idee von Raiffeisen ging und geht um die Welt. Und wir in Gifhorn sind ein Teil davon. Mit 4.443 Mitgliedern und 2.310 Wohnungen, mit einem Tochterunternehmen, mit einer Bilanzsumme von circa 77 Millionen Euro und mit rund 30 Mitarbeitern."

Interview mit Radio Okerwelle

Quelle: GWG Gifhorn